Apps: Programmieren

Wie können Apps körperlich behinderten Menschen helfen?

Jede/r nutzt sie. Jede/r liebt sie. Die Apps, die einem das Leben erleichtern. Sei es das Festhalten einer Einkaufsliste oder die neusten Nachrichten aus dem Sport auf das Smartphone zu erhalten. Doch wie funktionieren diese Apps eigentlich? Wie wissen sie, wann sie mich informieren müssen? Apps können nicht nur das Leben von Menschen ohne Beeinträchtigung erleichtern. Sie können bereits so viel, dass auch zum Beispiel Menschen mit körperlicher Behinderung eine Unterstützung durch heutige Apps erhalten. Gerade diese Apps müssen besonders einfach bedienbar und zuverlässig sein.

Ein App zu programmieren ist eine grosse Herausforderung, die viel Einsatz und intensive Arbeit verlangt. Jede App beinhaltet ein Programm. In diesem Modul werden die ersten Grundsteine für das Programmieren von einfachen Handlungen gelegt. Alle Programme basieren auf diesen wichtigen Grundfunktionen. Wer weiter gehen will, dem steht ein langer aber sehr spannender Weg bevor.

Lernfilm

Der Lernfilm ‚Programmieren – Wie können Apps körperlich behinderten Menschen helfen? ‚ eignet sich als Einstieg ins Thema.

Unterrichtsmaterialen

Hier finden Sie die Materialien des Moduls zum Downloaden:

Links zum Thema

Lernplattformen zur Entwicklung von Spielen:

Unterrichtsmaterial zu Scratch:

Unterrichtsmaterial für den Informatikunterricht:

Weiterführende Literatur

  • Sande, Warren D. & Sande, Carter (2009). Hello World! Programmieren für Kids und andere Anfänger, Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG , ISBN: 978-3-446-42227-8.
  • Strom, Chris (2014). Kids programmieren 3D-Spiele mit JavaScript, Verlag: O‘Reilly, ISBN: 978-3-955-61496-6.
  • Gressly, Philippe & Guggisberg, Martin (2010). Programmieren lernen: Aufgaben für den Informatikunterricht, Verlag: Orell Füssli Verlag, ISBN: 978-3-280-04066-9.